Das interessiert unsere Kunden/innen und LeserInnen:

Dieser Vitamin-Mix bringt´s!

Vitamine müssen dem menschlichen Körper zugeführt werden, damit er sie speichern kann. Hier 3 Klassiker für Sie zur Auswahl:

Vitamin C

Das bekannteste Vitamin zur Stärkung des Immunsystems ist Vitamin C. Es ist allerdings nicht notwendig, es über zu dosieren, da es mehr nicht mehr bringt. Ein Mangel führt zu einer verringerten Resistenz gegen Krankheitserreger. Achten Sie einfach darauf, regelmäßig Zitrusfrüchte (Orange, Grapefruit, Clementine, Mandarine), Paprika, Bok Choy, Brokkoli, Rosenkohl, Erdbeeren, Ananas, Kiwis, Blumenkohl, dunkles Blattgemüse, Kohl, und Tomaten zu essen, die alle gute Quellen für Vitamin C sind.

B-Vitamine

Vor allem Vitamin B6, Folsäure und Vitamin B12 tragen zu einem gut funktionierenden Immunsystem bei. Eine zu geringe Einnahme kann die Immunität beeinträchtigen und die Anfälligkeit für Infektionen erhöhen. Vitamin B6 kommt vor allem in wilden Lachs, Thunfisch, Truthahn, Huhn, Rindfleisch, Kartoffeln, Sonnenblumenkerne, Spinat und Bananen vor.

Vitamin D

Das „Sonnenvitamin“ spielt eine wichtige Rolle beim Aufbau und Erhalt gesunder Knochen wie auch für die Stabilisierung des Immunsystem, da der menschliche Körper durchgehend mit Vitamin D-Rezeptoren übersät ist. Durch Sonneneinstrahlung kann der Vitamin D-Spiegel am besten erhöht werden. Auch in Lebensmittel wie fettem Fisch (Wildlachs, Sardinen, Makrelen), Eigelb und Pilzen kann es gefunden werden.

Quelle